schlecht vernäht

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2865
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

schlecht vernäht

Beitragvon mosofreund » 6. Aug 2018, 13:01

Hallo zusammen,

nicht mal die Natur bekommt eine saubere Naht hin. :wink: :)
Kleiner Randfaden am Blatt vom Trachycarpus princeps.......
Vielleicht kühlt das kalte Grün/Türkis euch auch etwas ab. :)

liebe Grüße aus dem Norden
Wolfgang
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 500D
Objektiv: Sigma 150 mm @ 150mm
Belichtungszeit: 1/8s
Blende: f/4.5
ISO: 200
Beleuchtung: Abendlicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): nix
Stativ: rollei fotopro ct 5 A
---------
Aufnahmedatum: 05.08.2018
Region/Ort: Stade
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Trachycarpus princeps
NB
sonstiges:
IMG_6718.JPG (393.53 KiB) 290 mal betrachtet
IMG_6718.JPG
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
Benutzeravatar
Christian Zieg
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 20312
Registriert: 20. Mär 2011, 08:40
alle Bilder
Vorname: Christian

schlecht vernäht

Beitragvon Christian Zieg » 6. Aug 2018, 17:35

Hallo Wolfgang,

Deine Bilder dieser Art ziehen mich immer wieder an. Ich mag es, wie
Du mit der selektiven Schärfe spielst.
Hier finde ich es interessant, wie sich die senkrecht parallel verlaufenden
Linien wiederholen. So sieht man, dass es sich um eine zusammengehörige
Struktur handelt. Auch der Schwung, der oberhalb der unteren Nähte
verläuft, ist ein klasse Bildelement, das dem Bild etwas zusätzliche und
weil gegenläufig zu den vertikalen Nahtlinien verlaufend spannende Dynamik
verleiht.
Der Faden hat in meinen Augen etwas Ambivalenz. Einerseits bringt er einen
totalen Kontrast zum Rest der Strukturen in seiner Form mit sich. Auch die
"Spiegelung" finde ich klasse. Was mir nicht so gefällt -unabhängig davon, ob
Du das hättest ändern können oder nicht- ist die Überstrahlung, die ihm inne
wohnt. Das zerreißt iun meinen Augen das Bild etwas. Aber das nur mein
eigenes Empfinden.
Insgesamt ist dieser Blick, den Du auf Deine Motive hast, einfach sehr klasse.
Ich hoffe, Du hast mit dieser Art der Fotografie noch viel Spaß und wirst auch
immer wieder mal was zeigen.

Gruß, Christian
http://www.facebook.com/NaturfotografieChristianZieg

Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen

Erkenntnis nach dem Urlaub: Gebräunte Haut ist ca 3 kg schwerer
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2576
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

schlecht vernäht

Beitragvon plantsman » 6. Aug 2018, 19:12

Moin Wolfgang,

Christian hat genau meine Gedanken gehabt. Da kann ich mich ja faul zurücklehnen und das Bild weiter betrachten. Danke, Christian :DD .
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 63345
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

schlecht vernäht

Beitragvon Werner Buschmann » 6. Aug 2018, 21:04

Hallo Wolfgang,

sehr gut. Gefällt mir richtig gut!
Im Histogramm ist nichts überstrahlt, zumindest nicht bei mir.
Hänge mal 2 Versionen an.
In der ersten habe ich die Lichter im Fädchen reduziert.
In der zweiten Version eine (von einigen möglichen) Schwarz-Weiß Ausarbeitungen
nur zum Spaß angehängt.
Dateianhänge
Kop_1_6718.jpg (441.49 KiB) 241 mal betrachtet
Kop_1_6718.jpg
Kop-2_6718.jpg (370.55 KiB) 241 mal betrachtet
Kop-2_6718.jpg
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am 6. Aug 2018, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 51890
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

schlecht vernäht

Beitragvon Gabi Buschmann » 6. Aug 2018, 21:19

Hallo, Wolfgang,

ein sehr interessantes Bild mit tollen Strukturen.
Die Reduzierung der Lichter im "Fädchen" lohnt sich, finde ich.
Die s/w-Version zeigt nochmal deutlicher die Strukturen
im Bild, das wirkt auf mich noch faszinierender.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Erich
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2826
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

schlecht vernäht

Beitragvon Erich » 7. Aug 2018, 10:56

Ave Wolfgang,

hier gefällt mir die S/W Variante von Werner am besten, die Bildidee aber ist von dir und kann dir niemand nehmen.

Gruß Erich
Faszination Weltraum : Die Sonne mit einem Durchmesser von 1,4 Mio. km ist so groß daß die Erde eine Million mal in sie hineinpaßt und immer noch Platz wäre. Aber es geht noch größer, der größte bekannte Stern ist ein roter Überriese namens "UY Scuti" mit einer Entfernung von ca. 9500 Lichtjahren ( 1 Lj. sind 9,8 Billionen km) im Sterbild Schild. Dieser Stern hat einen Durchmesser von ca. 2,4 Mrd. km und ist etwa 1700 mal so groß wie unsere Sonne.
Benutzeravatar
gelikrause
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 8050
Registriert: 17. Okt 2014, 14:45
alle Bilder
Vorname: Angelika

schlecht vernäht

Beitragvon gelikrause » 7. Aug 2018, 11:25

Hallo Wolfgang, eine toll minimalistische Aufnahme, die von ihren Strukturen und der Ton- in- Ton Stimmung lebt.
Solche Aufnahmen gefallen mir immer wieder gut.
LG Angelika

LOKAH SAMASTAH SUKHINO BHAVANTU
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 24426
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

schlecht vernäht

Beitragvon schaubinio » 12. Aug 2018, 08:57

Hallo Wolfgang, den Text von Christian und
die überarbeitete Version in Farbe von Werner....

Das isses :lol: :DH:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Katharina
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 793
Registriert: 29. Mai 2018, 16:22
alle Bilder
Vorname: Katharina
Kontaktdaten:

schlecht vernäht

Beitragvon Katharina » 12. Aug 2018, 14:26

Moin Wolfgang,

mir gefällt Dein Ausgangsbild besonders gut - es ist Geschmackssache - wie immer, ob man Strukturen lieber etwas weicher ausgearbeitet hat oder sie im Kontrast zum weichgezeichneten Rest lieber stärker geschärft bzw. kontrastiert hat...
Schwarz-weiß hat auch etwas... aber letztlich ist es in Farbe auch angenehm anzusehen - man hat dabei eher die Orientierung, dass es etwas Pflanzliches ist - als schwarz-weiß Bild wäre das nicht so offensichtlich.

Auf jeden Fall gefällt mir das Spiel mit der Schärfe und Unschärfe, das Du geschickt variierst.

Liebe Grüße Katharina
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5676
Registriert: 1. Jul 2015, 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

schlecht vernäht

Beitragvon makrolino » 16. Aug 2018, 13:07

Hallo Wolfgang,

ich nehme mir schon länger vor, mich auch mal solcher Detail-Studien
hinzugeben und das Spiel mit der Unschärfe auf die Spitze zu treiben,
aber momentan geht das aus verschiedenen Gründen nicht...

Von daher verfolge ich auch weiterhin mit Interesse deine Garten-Funde. :yes4:
Der Bild-Titel ist wirklich sehr kreativ und lockt den Betrachter neugierig
zur Großansicht.
Die Aufnahme gefällt mir abermals ganz ausgezeichnet. :DH: :DH:
Das liegt an den harmonischen frischen Farben und den scharfen Details,
die über das gesamte Bild gut verteilt sind - oben und unten die charakteristischen
gefalteten Blattstrukturen von princeps und mittendrin das geschlungene
helle Fädchen, das sich sehr gut abhebt und toll heraus gearbeitet ist. :clapping:
Was mir zusätzlich sehr gefällt, ist der Blattverlauf, den man in der weichen
Unschärfe von oben bis unten verfolgen kann und der das Bildformat auch
in der Breite ausfüllt. :good: Die helle Blattader wirkt dabei wie ein Leitsystem.
Gäbe es "nur" das helle Fitzelchen zu sehen, würde das Bild sicher immer
noch funktionieren, aber erst die Blattstrukturen, machen es für mich
so richtig rund und spannend.
Bin wirklich sehr angetan !!


Liebe Grüße,
Inka
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


****************************************************

Zurück zu „Portal Makrofotografie“