Insekten im Garten

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
silverager
Fotograf/in
Beiträge: 8
Registriert: 1. Mai 2019, 20:45
alle Bilder
Vorname: Rainald
Kontaktdaten:

Insekten im Garten

Beitragvon silverager » 24. Mai 2019, 14:25

Endlich warm und die Insekten kommen raus
Kamera: NIKON D750
Objektiv: 105mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/9
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 24.05.2019
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:Garten
Artenname:Holzwespe
kNB
sonstiges:freigestellt
Holzwespe.jpg (454.78 KiB) 101 mal betrachtet
Holzwespe.jpg

Hier war heute Morgen eine Holzwespe auf unserer venus cornus und sonnte sich. Es könnte auch eine Schwertwespe sein, ich bin unsicher.
Zuletzt geändert von silverager am 24. Mai 2019, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 45154
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Insekten im Garten

Beitragvon piper » 24. Mai 2019, 17:27

Hallo Rainald,

da hast Du ein schönes Motiv gefunden.
Die Schär4fe im Kopfbereich schaut gut aus,
reicht aber nicht für den ganzen Köper. Bei der Draufsicht, würde ich versuchen
mich entlang der Flügelkanten auszurichten.
Das Licht war sachon recht hart. Gerade bei dunklen Insekten
"saufen" die dunklen Bereiche gern ab. (haben keine Zeichnung mehr)
Bei Insekten, die nicht flüchten kannst Du versuchen mit einer
halbtransparenten Folie oder DVD Hülle abzuschatten. Dann sind die
Kontraste etwas abgemildert.
Auch wenn es noch etwas Verbesserungspotenzial gibt, habe ich mir das
Bild sehr gern angesehen.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Peterle-Oth
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1131
Registriert: 16. Apr 2009, 10:11
alle Bilder
Vorname: Peter

Insekten im Garten

Beitragvon Peterle-Oth » 24. Mai 2019, 17:30

Hallo Rainald,

zur Art kann ich leider nicht wirklich etwas sagen. Der Ansitz mit den nach oben gewölbten Blätterkanten macht es natürlich nicht gerade einfach im Bereich Bildaufbau viel zu experimentieren. So ein Draufsicht hat aber auch was :)
Den Bildaufbau hätte ich mir in einem kleiner Maßstab, dafür aber mit komplettem Blatt auch ganz gut vorstellen können.
Das harte direkte Sonnenlicht führt leider zu hohen Kontrasten. Daher gehen etwas Details am Körper verloren die man aber vielleicht mittels EBV Anheben der Tiefen) etwas herausarbeiten könnte? Insgesamt hast du das Licht und die Farben aber gut im Griff gehabt.
Das Gesamte Tierchen hast du dafür recht gut in die SE gebracht, wobei die Schärfe zum Ende des Körpers abnimmt.
Weiterhin gut Licht :)

Gruß Peter

PS: Ich habe mal versucht die TW leicht zu korrigieren und die Tiefen auf dem Körper etwas anzuheben. Allerdings habe ich festgestellt das in der Bildgröße und im JPG nicht mehr viel zu machen ist. :sorry: Habe es als Kopie gekennzeichnet. Wenn du es nicht möchtest lösche ich das Bild natürlich wieder
Dateianhänge
Kamera: NIKON D750
Objektiv: Nikon 105/4,0 Nikon AF 60/2,8 Sigma 150mm 2,8 @ 105mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/9
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Berlebach Reporter; Sirui; UNILOC 1220 MAJOR SYSTEM
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 24.05.2019
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Holzwespe-1.jpg (211.63 KiB) 87 mal betrachtet
Holzwespe-1.jpg
Zuletzt geändert von Peterle-Oth am 24. Mai 2019, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
....und wichtig ist, das es Spass macht....
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54151
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Insekten im Garten

Beitragvon Gabi Buschmann » 24. Mai 2019, 21:10

Hallo, Rainald,

ich vermute, dass das eine Schlupfwespe ist. Die sind meistens
recht schnell unterwegs. Diese hier scheint ein wenig die
Sonne zu genießen. Für den Fotografen ein Vorteil, dass er
sie überhaupt erwischen kann, ein Nachteil, dass das Licht
recht hart ist. Ich finde vor allem den Schattenwurf sehr
spannend. Um noch etwas mehr abblenden zu können (ich
vermute, dass du Freihand fotografiert hast), wäre eine
Erhöhung der ISO auf 200 zu überlegen, dann könntest du
etwas mehr ST realisieren.
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am 24. Mai 2019, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 65494
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Insekten im Garten

Beitragvon Werner Buschmann » 24. Mai 2019, 22:28

Hallo Rainald,

:DH: freue mich, dass es mit dem Hochladen in der
richtigen Bildgröße geklappt hat.
Das Bild ist schon recht gut geworden.
Der Fokus liegt auf den Augen, jetzt kann man noch an der Ausrichtung arbeiten, so wie
es Ute beschrieben hat.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25885
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Insekten im Garten

Beitragvon schaubinio » 25. Mai 2019, 17:17

Hallo Rainald, super....hat alles geklappt :clapping:
Der Anfang ist gemacht, und nun weiterhin viel Erfolg
bei der Motivsuche :good:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 18051
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Insekten im Garten

Beitragvon Harmonie » 25. Mai 2019, 17:28

Hallo Rainald,

das sieht im Kopfbereich schon gut aus.
An der Ausrichtung kannst du künftig noch feilen - Übungssache.
Kriegst du auch hin.
Ist das eine Freihandaufnahme und hast du das Bild ggf. Beschnitten?
Dies sind wichtige Angaben für die Besprechung eines Bildes, um dir
gute Tipps geben zu können.
Vllt. magst du das in den Aufnahmedaten ja noch nachtragen.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 24256
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Insekten im Garten

Beitragvon rincewind » 25. Mai 2019, 22:12

Hallo Rainald,

Schön wenn man die Motive im eigenen Garten findet.

Versuch mal die Tips umzusetzen. Leider hat Du nicht angegeben
ob Du eine Stativ benutzt hast, ohne ist es nämlich schwierig mit dem Abschatten.

LG Silvio
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3724
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Insekten im Garten

Beitragvon HärLe » 26. Mai 2019, 15:42

Hallo Rainald,
in den vorangegangen Kommentaren wurde das Bild schon ausführlich besprochen. Dem hab ich nichts hinzuzufügen. Was ich gerne wissen möchte ist:
- Warum ist das Bild kein Naturbild?
- Gibt es einen Grund für das spezielle Bildformat (eigentlich kannst Du die längste Kante auf 1200 setzen)?
- Gab's einen Beschnitt?

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21889
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

Insekten im Garten

Beitragvon Harald Esberger » 26. Mai 2019, 17:59

Hi Rainald

Ja, die Insekten kommen so langsam, auch bei mir.

Schönes Bild könnte, wie Gabi schreibt, eine Schlupfwespe sein,

aber welche weiss ich nicht.




VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt

Zurück zu „Portal Makrofotografie“