Fast erwachsen

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1820
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Fast erwachsen

Beitragvon Il-as » 14. Jul 2019, 18:01

Das Große grüne Heupferd konnte ich im Mai in meinem Garten über eine kurze Zeit in seiner Entwicklung verfolgen. Dann ist es wohl ausgewandert.
Letzte Woche habe ich in meinem Makorevier wieder eines entdeckt. Ein ordentlicher Brocken im wahrscheinlich 7. und somit letzten Larvenstadium. Es ist ein weibliches Tier mit einer riesigen Legeröhre.

An einem Fotoshooting war es absolut nicht interessiert und versuchte sich zu verstecken. Im dichten, wirren Gras gelang das ziehmlich gut. Trotzdem konnte ich es mehrmals erwischen, allerdings war in dem "Gemüse" an eine tolle Freistellung nicht zu denken. Ich musste mich konzentrieren das Tierchen nicht aus den Augen zu verlieren und mit Kameraeinstellungen experimentieren gab diese Situation nicht her.

Mit einigen Bildern bin ich trotzdem zufrieden und sie gefallen mir richtig gut. Ich mag es, wenn das Umfeld zu erkennen ist. Vielleicht gefällt es dem ein oder anderen hier ja auch ein wenig.
Kamera: SLT-A58
Objektiv: MACRO 50mm F2.8 @ 50mm
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/7.1
ISO: 160
Beleuchtung:Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):5%/5%
Stativ: Einbein
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 10.07.2019
Region/Ort: Nordeifel
vorgefundener Lebensraum:Wegrand
Artenname:Tettigonia viridissima
NB
sonstiges:
Grünes Heupferd.jpg (406.38 KiB) 86 mal betrachtet
Grünes Heupferd.jpg


Die Größe des Tierchens war schon bei ca 4 cm ohne Legeröhre. Bei jedem kurzen Sprung landete es ziehmlich tief. Die Halme gaben dem Gewicht jedesmal nach. Richtig große Sprünge machte es zum Glück nicht und ich konnte es ein wenig verfolgen. Da ich ihm keine Angst machen wollte, habe ich mich mit einigen Serienaufnahmen zufriedengegeben.
Kamera: SLT-A58
Objektiv: MACRO 50mm F2.8 @ 50mm
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/7.1
ISO: 160
Beleuchtung:Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ: Einbein
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 10.07.2019
Region/Ort: Nordeifel
vorgefundener Lebensraum:Wegrand
Artenname:Tettigonia viridissima
kNB
sonstiges:
Grünes Heupferd 2.jpg (436.42 KiB) 86 mal betrachtet
Grünes Heupferd 2.jpg


Die Tarnung ist im Gras perfekt.
Kamera: SLT-A58
Objektiv: MACRO 50mm F2.8 @ 50mm
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/7.1
ISO: 250
Beleuchtung:Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):9%/9%
Stativ: Einbein
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 10.07.2019
Region/Ort: Nordeifel
vorgefundener Lebensraum:Wegrand
Artenname:Tettigonia viridissima
NB
sonstiges:
Grünes Heupferd 3.jpg (358.77 KiB) 86 mal betrachtet
Grünes Heupferd 3.jpg


Man hält scih fest, wo immer es geht.
Kamera: SLT-A58
Objektiv: MACRO 50mm F2.8 @ 50mm
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/7.1
ISO: 125
Beleuchtung:Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ: Einbein
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 10.07.2019
Region/Ort: Nordeifel
vorgefundener Lebensraum:Wegrand
Artenname:Tettigonia viridissima
NB
sonstiges:
Grünes Heupferd 4.jpg (361.83 KiB) 86 mal betrachtet
Grünes Heupferd 4.jpg
Zuletzt geändert von Il-as am 14. Jul 2019, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 65997
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Fast erwachsen

Beitragvon Werner Buschmann » 14. Jul 2019, 19:34

Hallo Astrid,

vor allem das erste Bild gefällt mir gut.
Sehr gut ausgerichtet, der Fokus sitzt gut, und den HIntergrund
erlebe ich jetzt nicht als aufdringlich, sondern er hat ein schönes Bokeh.
Das zweite Bild zeigt eine sehr schöne Perspektive,
ein etwas größerer Abstand wäre gut gewesen.
Das letzte Bild zeigt eine dynamische Pose, sie könnte unten noch
etwas Platz vertragen und im Fokus auf dem Auge sehe ich auch noch Potenzial.
Das vierte Bild ist eine schöne Ergänzung mit der nicht so oft gezeigten Rückenpartie.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54836
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Fast erwachsen

Beitragvon Gabi Buschmann » 15. Jul 2019, 09:46

Hallo, Astrid,

eine schöne Serie, mitten aus dem Leben eines Heupferdes.
Das erste Bild ist in jeder Hinsicht mein Favorit. Die Schärfe
ist sehr gut geworden und das Umfeld wirkt auf mich
spannend, mit viel Struktur, ohne dass der HG vom Motiv
ablenken würde. Gefällt mir sehr gut. Die anderen Bilder
sind eine schöne Ergänzung, wobei das zweite schon nah
an das erste Bild rankommt und auch eine interessante
Perspektive mit gut gesetztem Fokus bietet.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 30748
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Fast erwachsen

Beitragvon Corela » 15. Jul 2019, 17:05

Hallo Astrid,

ich kann mich Werner und Gabi einfach anschließen :)
Zumal ich nun einige Versuche im heimischen Garten hinter mir habe,
die keine zeigenswerten Bilder gebracht haben.
Auch deine Einleitung finde ich wie immer interessant.
Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich mich für das 1. Bild entscheiden.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 45489
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Fast erwachsen

Beitragvon piper » 15. Jul 2019, 19:22

Hallo Astrrid,

auch mir gefällt das erste am besten.
Du warst gut ausgerichtet und der lebendige HG
lässt dem Motiv trotzdem genug Raum.
Etwas weiter nach unten hätte ich noch
geschwenkt, damit der Ansitz ganz mit aufs Bild kommt.
Die anderen Bilder sind eine schöne Ergänzung.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1820
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Fast erwachsen

Beitragvon Il-as » 16. Jul 2019, 07:35

piper hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Etwas weiter nach unten hätte ich noch
geschwenkt


Hallo Ute,

diese Aufnahmen sind mehr oder weniger Zufallsergebnisse.
Die Heuschrecke war sozusagen auf der Flucht. Nur ein paar Serienaufnahmen nach dem Motto, klappt oder klappt nicht waren möglich. Das erste Bild, auch mein liebstes, war die Sekunde nach dem zweiten. Sie war auf den Blütenstand gesprungen und balancierte noch auf dem schwankenden Halm. Alles war in Bewegung.

Sie hüpfte sofort weiter und die anderen Aufnahmen sind genau so zufällig geglückt.
Das hat insgesamt höchstens eine Minute gedauert .

Dann habe ich das Tier in Ruhe gelassen.

L G. Astrid
Zuletzt geändert von Il-as am 16. Jul 2019, 07:40, insgesamt 1-mal geändert.
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse
Benutzeravatar
dirk
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4696
Registriert: 11. Jun 2014, 18:48
alle Bilder
Vorname: Dirk

Fast erwachsen

Beitragvon dirk » 16. Jul 2019, 08:34

Hallo Astrid,

Deine Aufnahmen gefallen mir.
Von der Besprechung her sehe ich es wie Werner,
so schließe ich mich hier einfach mal an.
LG Dirk
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6768
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Fast erwachsen

Beitragvon kabefa » 16. Jul 2019, 12:39

Hallo Astrid...

was mich schon mal begeistert ist deine Ausdauer trotz widriger Umstände...

da wurdest du schlussendlich auch belohnt dafür. :good:

Bild eins ist finde ich richtig gut geworden...

und der HG trotz Blende 7.1 recht gut aufgelöst.

Mir gefällt das natürliche Umfeld sehr gut. :yes4:

Die anderen Bilder sind eine interessante Ergänzung...

nur muss man bei diesen "Endlosfühlern" sehr aufpassen...

dass sie nicht außerhalb des Bildes enden. :wacko2:

LG Karin
Never give up... :-)

Zurück zu „Portal Makrofotografie“