Er hat's getan ...

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
bachprinz1
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6347
Registriert: 31. Aug 2007, 15:56
alle Bilder
Vorname: Dieter

Er hat's getan ...

Beitragvon bachprinz1 » 26. Mär 2024, 17:33

... und die zarten Blümchen mit einem Stack malträtiert.

Hallo zusammen,

dies sind meine ersten Kuhschellenbilder überhaupt. Die Einzelaufnahmen sahen schon ganz gut aus, kommen aber an de Stack imA nicht ganz ran.
Die vielen Härchen machen eine Nacharbeit fast unmöglich, also habe ich's gelassen - die Haaarstrukturen sehen eh immer etwas verschwommen aus. Vllt. findes es ja den einen oder anderen Liebheber.
Dateianhänge
Kamera: Olympus E-M5MarkIII
Objektiv: OM 90mm F3.5
Belichtungszeit: 1/800
Blende: 3.5
ISO: 200
Beleuchtung: Mittagslicht, bedeckt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 5%
Stativ: Manfrotto 055PROB /488RC2
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): Stack aus 11 Bildern mit heli zusammengesetzt
---------
Aufnahmedatum: 26.03.2024
Region/Ort: Hessen/Odenwald
vorgefundener Lebensraum: Burggarten
Artenname: Kuhschelle
kNB
sonstiges:
2024-03-26_14-55-24_P3260277_Stack_aus_11 (Meth B,Radius8,Smoothing4)a_filtered_klein.jpg (539.87 KiB) 346 mal betrachtet
2024-03-26_14-55-24_P3260277_Stack_aus_11 (Meth B,Radius8,Smoothing4)a_filtered_klein.jpg
Zuletzt geändert von bachprinz1 am 26. Mär 2024, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
immer gut Licht und wenig Wind ...

Dieter
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10408
Registriert: 29. Mai 2011, 16:21
alle Bilder
Vorname: Karl

Er hat's getan ...

Beitragvon fossilhunter » 26. Mär 2024, 18:34

Hi Dieter,

ich kann deine Freude über die ersten Kuhschellenbilder durchaus nachvollziehen, da ich vor einigen Tagen auch in der Nähe Wiens den (natürlich gewachsenen) Kuhschellen erstmals auf den Pelz gerückt bin.

Und mir gefällt dein Bild sehr gut. Der Hingucker ist doch die lila Blüte mit dem gelben Zentrum.
Ich arbeite mit Helicon und da entwickle ich die Bilder immer mit deutlichen Reserven zu Schwarz und Weiss ...
beim Verrechnen zum Stack wird das dann meist ohnehin ausgereizt.
lg Karl

Ich erteile dem Makro-Forum die Generalerlaubnis, meine im Forum geposteten Bilder - mit Info an mich und Vetorecht meinerseits - zu duplizieren und in der AG einzubauen.

Mehr Infos zu Naturschutz und Makrofotografie in der Steiermark siehe : naturschutz.kaphi.at
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 68727
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Er hat's getan ...

Beitragvon Gabi Buschmann » 26. Mär 2024, 18:57

Hallo, Dieter,

das Bild leuchtet irgendwie ganz wunderschön,
deshalb gefällt mir die Gesamtwirkung supergut
und die gute Schärfe durch den Stack finde
ich auch sehr sehenwert. Für mich ein
Augenschmaus.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 32259
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Er hat's getan ...

Beitragvon Freddie » 26. Mär 2024, 19:26

bachprinz1 hat geschrieben:... und die zarten Blümchen mit einem Stack malträtiert.

Hallo zusammen,

die Einzelaufnahmen sahen schon ganz gut aus, kommen aber an de Stack imA nicht ganz ran.
Die vielen Härchen machen eine Nacharbeit fast unmöglich, also habe ich's gelassen -
die Haarstrukturen sehen eh immer etwas verschwommen aus.


Hallo Dieter,

unmöglich wird die Nacharbeit dadurch nicht, nur sehr umfangreich und lästig. :DD
Aber der Aufwand wäre wahrscheinlich unverhältnismäßig.
Dass der Stack besser als ein Einzelbild ist, will ich dir
aus eigener Erfahrung auch ohne Vergleichsbild glauben. :wink:

Die Blüte sieht wirklich toll aus und ist wunderschön anzuschauen.
Was die BG und den Anschnitt unten betrifft, gäbe es vielleicht
auch andere Lösungen, die z. B. eine weiche Erdung ermöglicht hätten.
Aber auch das hätte einen Mehraufwand bedeutet, den du vielleicht nicht wolltest.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Alle hier von mir gezeigten Bilder dürfen ungefragt für die Artengalerie verwendet werden.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
wolfram schurig
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 14599
Registriert: 19. Okt 2009, 16:06
alle Bilder
Vorname: Wolfram

Er hat's getan ...

Beitragvon wolfram schurig » 26. Mär 2024, 19:33

Hallo Dieter!

Die gibt's bei uns leider nur im Garten! Ich bin von dem Bild begeistert! Am meisten fasziniert mich, wie plastisch das Licht die Blütenblätter und Staubgefäße zeichnet! Toll!

LG Wolfram
Hast Du eine interessante Beobachtung gemacht? Weißt Du etwas, was wir auch wissen sollten? Dann teile es mit uns und schreibe hier
Hannelore W
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 38
Registriert: 17. Feb 2024, 17:49
alle Bilder
Vorname: Hannelore

Er hat's getan ...

Beitragvon Hannelore W » 26. Mär 2024, 20:02

Hallo Dieter,
in mir hat deine Küchenschelle unbedingt eine Liebhaberin gefunden. Ich finde sie bezaubernd und kann es kaum noch abwarten, bis auch bei uns im Norden diese reizvollen Blumen blühen. Ihren Pelz habe ich schon hier und dort entdeckt.
L.G. Hannelore
Natur erleben ist wie ein Traum, der wahr wird.
Kleine_Welt
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 817
Registriert: 4. Mär 2021, 18:51
alle Bilder
Vorname: Claudia

Er hat's getan ...

Beitragvon Kleine_Welt » 26. Mär 2024, 21:07

Hallo Dieter,
Der Farbkontrast ist schon ein Knaller … und dann die scharfe Blüte dazu, das gefällt mir. Ich muss immer in die Blüte zu den Staubgefäßen und Blütenblättern schauen.
Lg Claudia
Benutzeravatar
Hortulanus
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 78
Registriert: 27. Feb 2024, 07:17
alle Bilder
Vorname: Jana

Er hat's getan ...

Beitragvon Hortulanus » 27. Mär 2024, 07:15

Hallo Dieter,

also hättest du das mit den Härchen jetzt nicht gesagt... Mein Blick geht wie bei meinen Vorschreibern voll ins Innere der Blüte. Das haut schon rein :)

Liebe Grüße, Jana
Liebe Grüße, Jana
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 34821
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan

Er hat's getan ...

Beitragvon schaubinio » 27. Mär 2024, 07:20

Moin Dieter, Friedhelm hat eigentlich alles geschrieben was mir gerade so in den Sinn kam.

Die Erdung kann man etwas homogener gestalten, wenn man unten ein kleines Stück beschneidet.

Bestenfalls auch nachträglich per EBV.-Nebel .

Wäre so mein Gedanke....
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Benjamin Tull
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3810
Registriert: 26. Apr 2011, 22:42
alle Bilder
Vorname: Benjamin

Er hat's getan ...

Beitragvon Benjamin Tull » 27. Mär 2024, 07:21

Hallo Dieter,
das Ergebnis zählt!
Ich finde Dein Bild sehr schön.
Liebe Grüße
Benjamin

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“