Aspisviper

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Nicole-B
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 150
Registriert: 13. Aug 2019, 21:35
alle Bilder
Vorname: Nicole
Kontaktdaten:

Aspisviper

Beitragvon Nicole-B » 1. Sep 2019, 15:07

Diese Aspisviper entdeckte meine Tochter beim Spaziergang. Sie ruhte nahe des Waldes auf einer Mauer im Grünen. Da sah man sie dann jeden Tag bis da ein Gemeindearbeiter das Gefühl hatte, dass man dieser Mauer entlang mit dem Fadenmäher mähen sollte. Von da an habe ich sie nie wieder gesehen :cray:
Ich hoffe sehr, dass die Schöne unverletzt flüchten konnte oder zum Zeitpunkt des mähens gar nicht dort war :good:
Dateianhänge
Canon EOS 750D
Objektiv: Canon 100mm f / 2.8L Macro IS USM
Belichtungszeit: 1/160sek
Blende: F/4.5
ISO: 320
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ: Keines, ich fotografiere alles Freihand
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 06.06.2019
Region/Ort: Schweiz
vorgefundener Lebensraum: Waldrand
Artenname:Aspisviper
kNB
sonstiges:
Aspisviper.jpg (318.44 KiB) 167 mal betrachtet
Aspisviper.jpg
LG Nicole
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4972
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Aspisviper

Beitragvon HärLe » 1. Sep 2019, 17:32

Hallo Nicole,
das leidige Thema Umfeldpedanterie...
Wollen wir hoffen, dass alles soweit gut ging.
So ein Geschöpf hätte ich auch mal gern vor der Linse. Glückwunsch.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7119
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Aspisviper

Beitragvon jo_ru » 1. Sep 2019, 19:12

Hallo Nicole,

einen schönen Fund hat Deine Tochter da gemacht (nicht umgekehrt ... Deutsche Sprache: so präzise und doch
manchmal irreführend ... hatte ich doch einen Moment gestutzt.)

Aber es geht ja um das Bild: Das finde ich vom Motiv her prima, und vom ABM,
von der Schärfe, dem Bildaufbau und der Natürlichkeit.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12380
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Aspisviper

Beitragvon Enrico » 1. Sep 2019, 22:27

Hallo Nicole,

was für ein schöner Fund !

Die fotografische Umsetzung finde ich ebenfalls gelungen.

:good:
LG Enrico
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 68940
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Aspisviper

Beitragvon Werner Buschmann » 1. Sep 2019, 22:46

Hallo Nicole,

eine ausgezeichnete Aufnahme.
Die umgebenden Blätter wirken als Bilderrahmen.

Ein sehr intimes und gleichzeitig natürlich wirkendes Bild.

Gefällt mir - auch aus technischer Sicht.
________________
Liebe Grüße, passt auf Euch auf und vergesst das Lächeln nicht!
Werner
Benutzeravatar
Nicole-B
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 150
Registriert: 13. Aug 2019, 21:35
alle Bilder
Vorname: Nicole
Kontaktdaten:

Aspisviper

Beitragvon Nicole-B » 1. Sep 2019, 23:33

vielen lieben Dank euch allen :give_rose:
LG Nicole
Benutzeravatar
Steffen123
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1822
Registriert: 31. Jan 2018, 19:57
alle Bilder
Vorname: Steffen
Kontaktdaten:

Aspisviper

Beitragvon Steffen123 » 2. Sep 2019, 06:42

Guten Morgen Nicole,

schön, dass du die Viper so angetroffen hast.
Auch das Fotoergebnis halte ich für sehr gelungen.
Es gibt leider viele Leute, die solche Schlangen für aggressiv halten...

Liebe Grüße
Steffen
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 57637
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Aspisviper

Beitragvon Gabi Buschmann » 2. Sep 2019, 13:09

Hallo, Nicole,

sehr schön, der scharfe Kopf der Viper inmitten des Efeus,
und auch, dass der Körper in Teilen noch durchs Bild
schlängelt, gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Nicole-B
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 150
Registriert: 13. Aug 2019, 21:35
alle Bilder
Vorname: Nicole
Kontaktdaten:

Aspisviper

Beitragvon Nicole-B » 2. Sep 2019, 13:21

Hallo und danke Steffen
Ja leider sehen viele leute gleich rot wenn sie eine Schlange sehen. Solange man die nicht bedrängt und sich ruhig bewegt, bleiben die meistens auch ruhig. Diese auf dem Bild war jedenfalls ganz entspannt. Auch als ich nahe an ihr dran war. Irgendwann wurde es ihr dann aber zu bunt und sie verzog sich in die Pflanzen.
Solange die nicht nervös zu züngeln beginnen und sich aufrichten ist alles gut. Bei einer Schlangenbegegnung schaue ich aber immer gleich ihre Augen an.
Zum Beispiel gleichen ja die ungiftigen Schlingnattern welche ich immer mal wieder im Garten habe den giftigen Kreuzottern. Der Blick in die Augen verräht mir dann welche ich vor mir habe :yes4:
LG Nicole
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 27648
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Aspisviper

Beitragvon schaubinio » 3. Sep 2019, 07:37

Hallo Nicole, Dein Plädoyer für die Schlangen finde ich gut und
nachhaltig :clapping:

Ich habe da schon manche Überzeugungsarbeit in meinem
Habitat leisten müssen, tue das auch immer wieder gerne

Nur mit Aufklärung erreicht man die meisten Menschen sich
dieses Themas anzunehmen und sie zum Umdenken zu animieren.
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella

Zurück zu „Portal Makrofotografie“