Das erste Mal; Lathraea squamaria

Landschaftsfotos sowie Fotos aus Flora und Fauna, die keine Makrofotos sind, also einen Abbildungsmaßstab < 1:15 haben.
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 3205
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon plantsman » 16. Nov 2019, 19:11

Moin,

wer, wie ich, aus der sandig-sauren Lüneburger Heide kommt, muss, um einige Pflanzen mal in natura zu seheh, etwas weiter fahren. Jetzt, da ich etwas näher an den nährstoffreicheren Lehmböden der Börde und der Mittelgebirge wohne, ist es nicht mehr ganz so weit und so hab ich im Mai endlich meine erste Schuppenwurz finden dürfen. Ein Erlengebüsch in der Nähe eines Waldbaches der Kreuzhorst bei Magdeburg bot ihr genug Sträucher, Erlen mag sie sehr gerne, zum Aussaugen.

Mit meinem alten Kit-Objektiv, das eine 18-50 mm Brennweiten-Einstellung hat, hab eine Weitwinkelaufnahme versucht. Aufgenommen hab ich mit 27 mm. Die Abbildungsqualität dieses "Joghurtbechers" ist aber verbesserungswürdig, geht aber noch. Deshalb hab ich mir ein Weitwinkel-Objektiv, das Tamron SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD, bestellt.
Solche Pakete lass ich mir immer in den Garten liefern, weil ich dort meine meiste Zeit verbringe. Heute wollte ich es mir abholen, da es angekommen ist und ein wenig rumprobieren. Leider hat mein Chef, ich bin ja offiziell im Urlaub, das Objektiv, vorsorglich wie er ist, in seinem Büro-Schrank eingeschlossen........ :dash1: . Muss ich die Woche also nochmal hin.

Mit dem Neuen hoffe ich natürlich die Qualität meiner Weitwinkel-Makros noch um einiges zu steigern.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 750D
Objektiv: EF-S18-55mm f/3.5-5.6 III @ 27mm
Belichtungszeit: 1/13s
Blende: f/10
ISO: 400
Beleuchtung: späte Nachmittagsonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0
Stativ: Tonkugel-Socke
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 01.05.2019
Region/Ort: Kreuzhorst
vorgefundener Lebensraum: Erlen-Auwald
Artenname: Schuppenwurz - Lathraea squamaria
kNB: ein wenig aufgeräumt
sonstiges: Kabel-Auslöser
Lathraea squamaria; Orobanchaceae (1).jpg (442.31 KiB) 227 mal betrachtet
Lathraea squamaria; Orobanchaceae (1).jpg
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7591
Registriert: 23. Apr 2014, 14:59
alle Bilder
Vorname: Hans-Willi
Kontaktdaten:

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon hawisa » 16. Nov 2019, 20:20

Hallo Stefan,

ein Schuppenwurz habe ich bisher noch nicht zu Gesicht bekommen.

Haben eine interessante Lebensweise.

Es ist ein schönes Natur-Weitwinkel-Foto.
Du hast scheinbar alles so gelassen wie du es vorgefunden hast.

Ich würde mir wünschen, dass da Blatt vorne rechts nicht so im Vordergrund stehen würe.
Wenn es vor Ort möglich gewesen wäre, hätte ich eventuell die Kamera nach links geschwenkt.
Dann wärendie Triebe im HG nicht auf der rechten Seite abgeschnitten und das Buchen?-Blatt rechts wäre nicht zu sehen.

Dein Schuppenwurz macht sich ob seiner Farbe gut zwischen den ganzen Blättern und vor dem grün-Braunen HG.

Die Schärfe passt und so kann ich die Blüten schön betrachten.

Ist etwas ungewohnt so eine Weitwinkelaufnahme zu betrachten, wenn ich sonst überwiegend Makros betrachte.

Hat aber auch etwas. Vor allem, wenn noch die Umgebung deutlicher zu sehen sein soll.

Gefällz mir. :DH:
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1247
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon komet » 17. Nov 2019, 14:20

Hallo Stefan,

es ist ein Objekt mit relativ viel Umfeld und erkennbarem Hintergrund, der durch die Abblendung auf 10 ziemlich scharf wird. Das macht einen "weitwinkligeren" Eindruck als viele Bilder im MF.
Ich würde das Foto aber nicht als Weitwinkelaufnahme bezeichnen, weil die Brennweite von 27mm der Normalbrennweite von ca. 43mm entspricht, eher sogar als Makro- als eine Naturaufnahme.
Ein FX-WW-Objektiv für Deine Kamera empfehle ich nicht, weil Du durch den Cropfaktor die kurze Brennweite von 15mm auf 24 "verlängerst" und mit den 30mm nur noch 48(normal) hast. Es stellt kaum eine Verbesserung zu Deinem Kitobjektiv dar.

Gruß, Martin
Zuletzt geändert von komet am 17. Nov 2019, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 19773
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon Harmonie » 17. Nov 2019, 14:31

Hallo Stefan,

die sieht ja witzig aus mit diesem Pulk von Blüten.
Drumherum ist es schon recht wuseli.
War eine etwas tiefere Aufnahmeposition mgl.? Wenn ja, hätte ich das versucht.
Ich würde dieses Bild oben um den hellen Bereich noch beschneiden - also ein Pano.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an all die User, die meinen Bildern
Beachtung, Aufmerksamkeit und Kommentare schenken.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 57614
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon Gabi Buschmann » 18. Nov 2019, 21:48

Hallo, Stefan,

das ist eine interessante und irgendwie sehr speziell anzusehende
Pflanze mit diesen rosa Blüten, die dicht an dicht nebeneinander hängen.
Dein Bild vermittelt eine gute Vorstellung von ihrem Standort.

Viel Erfolg beim nächsten Versuch, an dein neues Objektiv
zu kommen :-) !
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Fietsche
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6198
Registriert: 8. Feb 2006, 20:06
alle Bilder
Vorname: Fietsche

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon Fietsche » 19. Nov 2019, 12:07

Hallo Stefan,

die Pflanze kenn ich nicht und somit für mich schon mal interessant, nur das Foto
will mir sonst nicht so richtig gefallen die WW wahl war wohl nicht gerade obtimal.
LG. Fietsche :shock:

http://www.fietsche.fi
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 32868
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon Corela » 21. Nov 2019, 11:53

Hallo Stefan,

ich glaube, auf meiner FP ist auch so etwas ähnliches unter ungekannt :oops:
WW Aufnahmen finde ich meistens spannend, weil man viel von der Umgebung sieht,
in diesem Falle lohnt sich das auf alle Fälle.
Das ist eine interessante Pflanze, hat sie nicht auch einen speziellen Duft?
Viel Erfolg beim nächsten Mal.
lG
Conny


- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 68908
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon Werner Buschmann » 25. Nov 2019, 21:29

Hallo Stefan,

ein außergewöhnlicher Fund.
Ich zumindest habe so eine Pflanze noch
nicht gesehen.
Motiv und Gestaltung finde ich
sehr gelungen.
Das neue Objektiv wird dann die Qualität ins Unermessliche
steigern. :wink:
________________
Liebe Grüße, passt auf Euch auf und vergesst das Lächeln nicht!
Werner
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 11128
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Das erste Mal; Lathraea squamaria

Beitragvon Otto G. » 26. Nov 2019, 01:15

Hallo Stefan

ich weiß,dass es sie bei uns in der Nähe gibt,gefunden habe ich sie aber noch nicht :-(.
Dein BIld weicht stark von den üblichen vernebelten Pflanzenbildern ab,
hat aber auch dadurch seinen besonderen Reiz,wie ich finde.
Ein bißchen aufgeräumt hätte ich aber doch,das rechte vordere Blatt ist schon etwas dominant :-).

Gruss
Otto

Zurück zu „Naturfotografie“